Wirtschaft in Sachsen

aktuell – kritisch – hintergründig – der Blog zum Buch von Christian Wobst

Nachhaltigkeitspreis für SolarWorld AG

Mittwoch, 19. November 2008

Freiberg. Die SolarWorld AG erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Mit dem Preis für „Deutschlands nachhaltigste Produktion 2008“ und der Nominierung als „Deutschlands nachhaltigste Marke“ wird der Solarstromtechnologiekonzern als einziges Unternehmen gleich in zwei Kategorien ausgezeichnet. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler und wird auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag am 5. Dezember verliehen.
Mit dem Nachhaltigkeitspreis werden Unternehmen und Marken ausgezeichnet, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Umweltschutz verbinden. Am Wettbewerb beteiligten sich 350 Unternehmen. Zu den Ausrichtern zählen der Rat für Nachhaltige Entwicklung, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und das Wuppertal Institut. Die Jury setzt sich aus 15 Experten, darunter der ehemalige Direktor des UN-Umweltprogramms und Bundesumweltminister Prof. Klaus Töpfer, der Leiter des Potsdam-Institutes, Prof. H. J. Schellnhuber, und der Leiter des Rates für nachhaltige Entwicklung, Dr. Volker Hauff, zusammen.

„Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Geschäftsmodells. Mit unseren Produkten versetzenden wir die Menschen weltweit in die Lage, dauerhaft sauberen Strom zu erzeugen“, sagte Frank H. Asbeck, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der SolarWorld AG.  Das Thema Nachhaltigkeit setze sich deshalb auch in der Unternehmensphilosophie fort. So produziere das Unternehmen nur an Hochtechnologie-Standorten mit den höchsten Anforderungen an Umwelt- und Sozialstandards. Darüber hinaus werden unter anderem Hilfsprojekte in Afrika mit Solartechnologie unterstützt.
Der Konzern der SolarWorld AG ist ein weltweit führender Anbieter hochwertiger Solarstromtechnologie. Das Unternehmen ist auf allen solaren Wertschöpfungsstufen präsent und vereinigt industrielle Aktivitäten vom Rohstoff Silizium bis zur schlüsselfertigen Solarstromanlage. Produktionsstätten unterhält der ausschließlich im Kerngeschäft der Photovoltaik tätige Konzern im sächsischen Freiberg und den USA. Die SolarWorld AG beschäftigt weltweit 2.254 Menschen.

Diesen Artikel jetzt bewerten
Loading...

Kommentare

2 Beiträge zu “Nachhaltigkeitspreis für SolarWorld AG”

  1. Solarworld AG will Opel übernehmen
    Donnerstag, 20. November 2008 @ 10:30

    […] Spaßangebot gehandelt habe. Am 5. Dezember erhält das Unternehmen den erstmals verliehenen “Deutschen Nachhaltigkeitspreis“. Diesen Artikel jetzt bewerten  Loading […]

  2. Daniel
    Donnerstag, 20. November 2008 @ 12:11

    Solarworlds Paukenschlag verpufft

    Blitzschnell ging es durch alle Medien: Solarworld will Opel übernehmen – zumindest die deutschen Standorte. Opel soll mit Hilfe von Solarworld langfristig zu einem „grünen“ Autokonzern weiter entwickelt werden.

    Anfangs hielt ich es für einen Scherz, doch statt Dementis kam aus dem Hause Solarworld die Bestätigung des Interesses an Opel. Branchenfremde Ãœbernahmen sind in Deutschland zwar nicht ungewöhnlich. Denken Sie an die Wandlung des Bergbauunternehmens Preussag zum führenden Reisekonzern TUI durch zahlreiche Zukäufe. Auch das ein deutlich kleineres Unternehmen einen größeren Rivalen schluckt, kommt vor – Porsche/VW ist das beste Beispiel. Doch beides zusammen erscheint mir kaum machbar.
    http://www.sharewise.com/news_articles/2146-Solarworld-Opel

Antworten





*

code

Suche